Ellen von Unwerth

Gepostet am 8. Dezember 2012 in Fotografen | Keine Kommentare

In der deutschen Version der französischen Modezeitschrift „Elle“ klingt es, als sei das Leben von Ellen von Unwerth der Karriere eines Tellerwäschers zum Millionär ähnlich. Tatsächlich hatte Ellen von Unwert nicht unbedingt einen glücklichen Start ins Leben – aber sie wusste etwas daraus zu machen.

EllenVonUnwerthDie Fotografin, Autorin und Regisseurin Ellen von Unwerth wurde im Jahr 1954 in Frankfurt am Main geboren – und landete zunächst in einem Allgäuer Waisenhaus, wo sie bis zu ihrer Jugend verbleiben musste. Zwischenzeitlich hatte sie Pflegeeltern. Ihre Kinderträume drehten sich um Märchenfiguren und Zirkuswelten. Im Alter von sechzehn Jahren konnte sie mit ihrem damaligen Freund nach München gehen und entwickelte dort bald eine intensive Beziehung zum Zirkus. Dort war sie eine Zeit lang als Assistentin des Clowns beim Circus Roncalli und als Nummern-Girl tätig. Eines Tages entdeckte ein Fotograf sie und bat sie zu einem Fotoshooting für eine Kosmetikserie. Etwas später wurde sie für die Jugendzeitschrift „Bravo“ fotografiert. Damit begann Ellen von Unwerths Weg ins Glück. Denn ausgerechnet der Chef einer namhaften Modelagentur entdeckte sie durch diesen Umstand.

1975, mit gerade mal 21 Jahren, war Ellen von Unwerth bereits auf dem Weg nach Paris und unterwegs, um zu einem Top-Model der damaligen Zeit zu werden. 11 Jahre später, im Jahre 1986 hielt sie sich wegen eines Modeshootings in Kenia auf. Mit einer geliehenen Kamera machte sie Aufnahmen von kenianischen Kindern – und erwies sich dabei als so talentiert, dass das französische Modemagazin „Jill“ die Bilder später veröffentlichte. Ellen von Unwerth brachte sich alle Grundlagen des Fotografierens selbst bei. Vermutlich besaß sie aber ein natürliches künstlerisches Talent, das einfach nur reifen musste. Einflussreich war aber auch die Tatsache, dass sie damals mit einem Fotografen zusammenlebte, der einige Kenntnisse und Impulse vermittelte.

Wohl auch weil man nicht ewig als Topmodell arbeiten kann, weil die dazu geforderte Schönheit der Jugend nun einmal verblüht, reifte in Ellen von Unwert die Idee, ihre Karriere als Fotografin fortzusetzen. Eine fotografische Ausbildung hatte sie allerdings nicht vorzuweisen. Trotzdem konnte sie schon im Jahre 1989 eine Auftragsarbeit für das französische Modemagazin „Elle“ an Land ziehen. Es ging um Aufnahmen für eine Anzeigen-Kampagne, die das Jeans-Labels „Guess“ im Magazin lancieren wollte. Ellen von Unwerth wählte eine junge Deutsche als Jeans-Model: die damals 17-jährige Claudia Schiffer. In vieler Hinsicht begann damit auch die Traumkarriere der Claudia Schiffer, die bis dahin völlig unbekannt gewesen war.

Dass Ellen von Unwerth durch die Aufnahmen verschiedener Top-Models von heute deren Karriereentwicklung sehr befördert hat, gilt als offenes Geheimnis. Ihre Aufnahmen von Naomi Campbell, Amber Smith, der späteren Präsidentengattin Carla Bruni oder Eva Herzigova wurden von internationalen Hochglanzmagazinen mit großen Namen veröffentlicht. Renommierte Modemacher und Designer fanden Gefallen am fotografischen Stil des ehemaligen Topmodels.

Der Werdegang von Ellen von Unwerth zeigt einmal mehr, dass „der richtige Blick“, harte Arbeit und eine Portion Glück zum Erfolg führen können. Die Entdeckung der eigenen Passion ist dafür eine wichtige Voraussetzung.

Foto: Ellen von Unwerth im Jahr 2003, Urheber Filip Naudts aus Wikipedia

GD Star Rating
loading...
Ellen von Unwerth, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.