Spiegelungen und Reflexionen in der Fotografie

Gepostet am 29. November 2012 in Fotoschule | Keine Kommentare

Spiegelungen sind ein beliebtes Stilmittel in der Fotografie. Sie geben dem Bild (mindestens) eine weitere Dimension und regen den Betrachter damit zu genauerem Hinschauen aber auch zu eigener Interpretation an.

 

Spiegelungen in der Fotografie

 

Spiegelungen können Bildern eine interessante Symmetrie geben. Im ersten Beispiel ist das Motiv ein Pferd auf der Weide im Wildpark Schorfheide. Da es vorher geregnet hat, waren die Wasserflächen größer und ermöglichten interessante Spiegelungen.

pferd-schorfheide

Im zweiten Beispiel habe ich versucht, möglichst viel Symmetrie „einzufangen“ (Bäume, Gebäude und sogar einen Vogel). Das Motiv ist die Zitadelle Spandau. Es handelt sich um eine in den Jahren 1559 bis 1594 erbaute Festungen der Hochrenaissance. Seit 1898 wurden Teile der Festung als Gefängnis genutzt. Die Alliierten übernahmen das Gefängnis im November 1946. Letztendlich waren es nur sieben Kriegsverbrecher die in der Zitadelle einsaßen, ab 1966 bis zu seinem Tod im Jahr 1987 war Rudolf Heß der einzige Gefangene in der Zitadelle.

zitadelle-spandau

Sowohl beim Pferd als auch beim ersten Bild der Zitadelle sieht man, dass man nicht unbedingt auf einen „Goldenen Schnitt“ verzichten muß. Das Pferd steht etwas rechts im Bild und blickt auf den freien Raum, die Zitadelle hat ihren „Knick“ ebenfalls rechts im Bild, während von Links ein Dreieck aus Bäumen in das Bild ragt.

Ich habe in das Bild ein paar Pfeile gesetzt (es gibt noch mehr), um zu zeigen, was ein solches Spiegelbild interessant machen kann:

zitadelle-spandau-pfeile

Um die Symmetrie noch etwas besser zu zeigen das gleiche Motiv etwas „overexposed“ – also auf schwarz-weiß umgestellt, da Wasser und Himmel ungefähr gleichfarbig sind soweit, dass diese Flächen (fast) weiß erscheinen.

zitadelle-spandau-bw

Spiegelungen müssen nicht notwendigerweise von Symmetrie bestimmt sein. Interessant gelingen Bilder auch, wenn eine Spiegelung auf gewöbten Flächen vorkommt. Derartige Spiegelungen findet man zum Beispiel auf Radkappen oder Lackflächen von Autos. Im folgenden Beispiel bilden Spiegelungen, Reflexionen (dazu unten mehr) und zusätzliche Ornamente eine Gesamtkomposition. Das Foto entstand auf der Oldtimergala in Oranienburg (Brandenburg).

auto-spiegelung

Nicht unerwähnt bleiben sollte, dass Spiegelungen auch für die Produktfotografie interessant sind. Spiegelungen in Photoshop zu simulieren, so dass sie der Realität entsprechen, ist meistens kaum möglich. Hier muß der Fotograf zu Hilfsmitteln greifen. Dazu eignet sich eine Glasplatte, eine Plexiglasscheibe oder eben auch ein Spiegel den man als Unterlage unter (ggf. auch hinter) das zu fotografierende Produkt stellt. Eine gute Anleitung hierzu gibt es in diesem Blog.

Der Finger - Spiegelung

 

Die Drehung

 

Mit Spiegelungen kann man aber noch weiter gehen, indem man das Bild umdreht. Dazu eignen sich Bilder, die eine gerade Spiegelungslinie haben und bei denen keine weiteren gegenstände vor der Spiegelung sind. Die Zitadelle eignet sich dazu also nicht, weil sie eine Ecke aufweist und somit keine gerade Spiegelachse besitzt. Beim Pferd befinden sich Grasbüschel in der Wasserfläche – dieses Bild ist also ungeeignet.
Besser geht es z.B. mit dem Rand eines Brunnens oder einem möglichst geraden Seeufer. Die Bilder wirken dann surreal und verzerrt.

Hier ein Beispiel mit Zebras aus dem Zoo Berlin:

zebras

und das ganze beschnitten und gespiegelt:

zebras-gespiegelt

Sehr gut mit einem Video erklärt ist das im Calvin Hollywood Blog.

 

Wo Licht ist, ist auch Schatten

 

Das ganze funktioniert auch mit Schatten. So sieht das Bild, das im Burgviertel von Prag entstanden ist, schon recht interessant aus.

caste-light

Man kann mit solchen Schattenbildern aber auch ganz andere Sichtweisen herstellen:

caste-light-gedreht

 

Reflexionen in der Fotografie

 

Es gibt noch weitere Art der Spiegelung, die ein Foto interessant machen. In Abgrenzung zu den (Achs-) Spiegelungen möchte ich sie hier als Reflexionen bezeichnen.
Fotos mit einem weißen Fleck, verursacht durch einen Blitz kennt fast jeder. Aber es gibt auch Reflexionen, die ein Foto bereichern und reizvolle Effekte bei der Bildgestaltung hervorrufen. Auch dazu eignen sich viele Flächen, zum Beispiel Wasser, Metall oder Glas.

Ein Beispiel für mehrere kleine Reflexionen auf dem Wasser zeigt dieses Bild:

wasser-reflektion

Reflexionen machen sich aber auch besonders gut auf dem Chrom von Autos und Motorrädern. Sie geben dem Foto stets eine interessante Note.

 

Mehrfach Spiegelung

 

Interessante Effekte ergeben sich auch wenn mann über Spiegelungen die Doppelung von Objekten erreicht. Spiegelungen bei durchsichtigen Flächen, wie z. B. Fenster ergeben eine zusätzliche Dimension – ein Effekt, der einer klassischen Doppelbelichtung nicht unähnlich ist.

Dieses Foto entstand in Paris. Fotografiert wurde in ein Schaufenster eines Herrenausstatters. Man sieht die Aewegung auf der Straße – gleichsam in der neuen, belebten Welt „da draußen“, wie auch die Tradion des Geschäftes im Inneren. Neben dem traditionellen Aspekt dreht sich innerhalb des Ladens alles um Männer, während draussen auch Frauen unterwegs sind. Interessanterweise wird diese Tradion noch durch eine dritte Dimension durchbrochen: im Schaufenster steht auch ein Fernseher, auf dem gerade der Film einer Anprobe läuft. Um einerseits die Traditionelle Variante zu erhalten und andererseits auch das Auge des Betrachters nicht zu überlasten, wurde das Foto in Sepia-Tönen gehalten.

herrenausstatter-schaufenster

Wie die Umsetzung eines Fotos mit einer Spiegelung oder Reflexion umgesetzt wird ist ein weiteres Thema. Man kann zum Beispiel die spiegelnde Fläche hervorheben oder ausblendenden. Man kann bei kleiner Schärfentiefe den Fokus auf das reflektierte oder das reflektierende Objekt legen.

Wie immer in der Fotografie gilt: „Ausprobieren geht über studieren“ – Viel Spaß also beim Experimentieren mit Spiegelungen und Reflektionen.

GD Star Rating
loading...
Spiegelungen und Reflexionen in der Fotografie, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.