Bahnbrechende Natur – der Naturpark Schöneberger Südgelände

Gepostet am 6. November 2013 in Natur | Keine Kommentare

Selbst bei Berlinern (erst recht aber bei Touristen) unbekannt ist der Naturpark Schöneberger Südgelände. Es handelt sich hier um das Gelände des ehemaligen Rangierbahnhofs Tempelhof. Er wurde nach dem Zweiten Weltkrieg schrittweise stillgelegt. Seit dem Jahr 1952 wurde er vollständig der Natur überlassen. So konnten sich auf dem 18ha großen Gelände artenreiche Wälder und Staudenflure entwickeln.

Einige wenige Gebäude der Bahnepoche – wie der Brückenmeisterei und der Wasserturm und die 4.000 qm große ehemalige Lokhalle – sind noch heute erhalten. Hier wurde auch Platz geschaffen für experimentelle Künstler und ein Avantgardetheater.

Drehscheibe Natur-Park Schöneberger Südgelände Rangierbahnhof Tempelhof

Natur-Park Schöneberger Südgelände Rangierbahnhof Tempelhof

Lok Typ 50

Wasserturm Natur-Park Schöneberger Südgelände Rangierbahnhof Tempelhof

Halle Natur-Park Schöneberger Südgelände Rangierbahnhof Tempelhof

Natur-Park Schöneberger Südgelände Rangierbahnhof Tempelhof

Dampflok Natur-Park Schöneberger Südgelände Rangierbahnhof Tempelhof

Weitere Informationen zum Naturpark bei Berlin-Brandenburg.net

GD Star Rating
loading...

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.