Bahnbrechende Natur – der Naturpark Schöneberger Südgelände

Bahnbrechende Natur – der Naturpark Schöneberger Südgelände

Selbst bei Berlinern (erst recht aber bei Touristen) unbekannt ist der Naturpark Schöneberger Südgelände. Es handelt sich hier um das Gelände des ehemaligen Rangierbahnhofs Tempelhof. Er wurde nach dem Zweiten Weltkrieg schrittweise stillgelegt. Seit dem Jahr 1952 wurde er vollständig der Natur überlassen. So konnten sich auf dem 18ha großen Gelände artenreiche Wälder und Staudenflure entwickeln. Einige wenige Gebäude der Bahnepoche...

Mehr

Berlin bei Nacht

Berlin bei Nacht

Blick vom Kupfergraben in Richtung Alexanderplatz bei Nacht. Der Alexanderplatz – der Berliner nennt ihn einfach „Alex“ – liegt im Ortsteil Mitte, am Ort der früheren Königsstadt. Der Platz wurde nach dem russischen Zaren Alexander I. benannt. Typisch Berlin: Eine Baustelle findet sich an jeder Ecke. Im Hintergrund von links nach rechts ein Stück vom Berliner Dom, das Radisson Hotel in dem sich auch ein Aquarium...

Mehr

Festival Of Lights Berlin 2012

Festival Of Lights Berlin 2012

Noch bis zum 21. Oktober findet in Berlin das Festival of Lights statt. Gebäude erstrahlen dabei in neuem Licht – eine Aktion, die Hunderttausende Besucher anlocken soll. Lichtkünstler illuminieren mehr als 70 Berliner Gebäude und Plätze. Neben den großen Attraktionen wie der Dom, der Fernsehturm, Gendarmenmarkt oder das Brandenburger Tor werden auch viele kleinere Gebäude erleuchtet. Ganze Straßenzüge wirken wie Freiluftkinos und...

Mehr

Battle Of The Startup Bands 2012

Battle Of The Startup Bands 2012

In der Nacht des 6. Oktober, betraten sechs Bands aus der Berliner Startup-Branch die Bühne im HBC in Berlin. Beim Battle Of The StartUp Bands wurde die beste Band der Szene gekürt. Die Qualität der Bands machten den Wettbewerb zu einem spannenden Ereignis. Die Startup Bands: Bad Hair Ambulance STiLL David Meyer Thin Drapes Wilfried de...

Mehr

Mauerpark Berlin

Mauerpark Berlin

Der Mauerpark liegt an der Grenze zwischen den 1920 eingerichteten Verwaltungsbezirken Wedding und Prenzlauer Berg. Auf dem Gelände lag im 19. und 20. Jahrhundert einer der zahlreichen Berliner Kopfbahnhöfe. Der Bau der „Berliner Mauer“ trennte das Bahnhofsgelände. Das Gebiet lag im wesentlichen noch im westteil der Stadt. Für die DDR-Grenztruppen war es ugeliebt, da die steilen Böschung unterhalb des Jahnstadions, während das ebene...

Mehr